Trotz wachsendem Verkehrsaufkommen muss die Lebensqualität möglichst hoch gehalten werden

 

Der zunehmende Verkehr wird in den nächsten Jahren eine der grössten Herausforderungen für die Stadt Dübendorf darstellen. Sowohl der private als auch der öffentliche Verkehr wachsen rasant. Diese Tatsache fordert uns alle und es gilt, Konzepte zu realisieren, welche das notwendige Augenmass nicht vermissen lassen dürfen. Es müssen Fussgänger, Velofahrer, Benutzer von Autos und der ÖV gleichermassen berücksichtigt werden, wodurch das Funktionieren des Verkehrs zu sichern und die Wohn- und Lebensqualität der Dübendorferinnen und Dübendorfer möglichst zu erhalten ist. Einzelne Verkehrsmittel zu bevorzugen bringt uns nicht weiter. Nur ein Miteinander führt uns zum Ziel. Mit dem mittelfristigen Projekt Glattalbahn PLUS, welche von Dübendorf via Flugplatz/Innovationspark bis nach Dietlikon fahren würde, kann der Öffentliche Verkehr stark ausgebaut und gefördert werden. Doch auch für den Individualverkehr gilt es verkehrstechnisch optimale Lösungen zu finden.